Wie Sie Ihren Teppich reinigen

Batmaid
August 26th at 12:23pm
Wie Sie Ihren Teppich reinigen

Haben Sie sich auch schon gefragt, wo diese kleinen Staubpartikel in Ihrem Wohnzimmer herkommen? Nun, hier ist die Antwort - der Täter liegt unter Ihren Füssen! Genau, Ihr Teppich ist schuld: Er ist ein Paradies für Staub und Hausstaubmilben!

Wir haben Ihnen hier bereits unsere besten Tipps und Tricks zur Beseitigung von Hausstaubmilben verraten, aber lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie Ihre Teppiche frisch und sauber halten können.

Regelmässige Pflege, ein Muss!

Teppiche sind eine ausgezeichnete Wahl bei der Dekoration Ihres Zuhauses und verleihen diesem einen persönlichen Touch. Wenn Sie jedoch möchten, dass er über Jahre hinweg so gut wie neu aussieht, müssen Sie sich sorgfältig um ihn kümmern. In Anbetracht dessen scheint es also klar, dass eine wöchentliche Teppichpflege erforderlich ist. Das Ziel sollte sein, Ihre Teppiche mindestens zweimal pro Woche mit der Saugbürste zu saugen, um den ganzen Staub, die Hausstaubmilben und andere Rückstände zu entfernen. Sollte Ihr Teppich jedoch alt oder empfindlich (oder beides) sein, empfehlen wir Ihnen, vorsichtig mit eingezogenen Bürstenborsten zu saugen, da diese weniger abrasiv ist und daher weniger zusätzliche Schäden anrichtet.

Teppiche

H2: Frühlingsputz!

Auch wenn Sie sich regelmässig und mit grösster Sorgfalt um ihn kümmern, kann eine jährliche Tiefenreinigung in Bezug auf die Langlebigkeit und Sauberkeit Ihres Teppichs einen wesentlichen Unterschied machen. Weil es schnell einmal vergessen geht, ist es empfehlenswert, sich eine Notiz im Terminkalender zu machen und sich jedes Jahr einen Nachmittag Zeit zu nehmen, um diese zu erledigen.

Die Grundregel bei der Teppichreinigung ist, nie zu viel Wasser zu verwenden. Sie laufen Gefahr, dass dauerhafte Wasserflecken gebildet werden, die irreversible Schäden verursachen.

Nun, wir wissen, weshalb Sie hier sind und deshalb verraten wir Ihnen auch gleich das beste Mittel, um Ihren Teppich effektiv und natürlich zu reinigen: Weisser Essig. Für ein vollkommen umweltverträgliches Teppichspray benötigen Sie nur 20 cl des oben genannten Essigs, 1 Liter Mineralwasser und ein oder zwei Tropfen ätherisches Öl (das verwendete Öl dient in erster Linie dazu, dass die Mischung gut duftet). Besprühen Sie Ihren Teppich mit einer kleinen Menge Ihres frisch zubereiteten Reinigungsmittels und lassen Sie es dann 30 Minuten lang einwirken, bevor Sie es vorsichtig mit etwas Wasser abwischen.

Profi-Tipp: Es lohnt sich immer, das von Ihnen gewählte Reinigungsmittel zu testen, bevor Sie es auf den gesamten Teppich auftragen. Selbst natürliche Lösungen können sich bei der Anwendung auf Ihrem Teppich, je nach Material, unter Umständen Schäden verursachen. Es ist daher wichtig, zu testen, wie die beiden aufeinander reagieren und das Mittel zuerst auf einen kleinen Abschnitt aufzutragen. Auf diese Weise können Sie die Lage beurteilen, ohne dass Ihr ganzer Teppich beschädigt wird.

Teppiche

Dies gilt auch für die Erhaltung der Farbe Ihres Teppichs. Es gibt bestimmte Reinigungsprodukte, welche die Farbe von Textilmaterialien durchbrechen und sogar zum Auslaufen bringen können... Sie können testen, ob Ihr Teppich farbecht ist, indem Sie Ihr Reinigungsmittel auf einen Wattebausch auftragen und es an einer Stelle des Teppichs einreiben. Wenn die Farbe auf den Wattebausch abfärbt, dann lassen Sie lieber die Finger von der Feuchtreinigung Ihres Teppichs. Sie haben dennoch einige Optionen, wie beispielsweise die Trockenreinigung oder wenn das nicht Ihre Sache ist, bleiben Sie einfach beim regelmässigen Staubsaugen!

Verschiedene Arten von Teppichen

Es gibt eine Vielzahl von Teppichen und mit ihnen kommen eine ganze Reihe von verschiedenen Pflegeroutinen für ihre spezifischen Anforderungen.

Reinigung von Berberteppichen

Berberteppiche sind zum Beispiel äusserst pflegeleicht. Sie müssen einzig regelmässig gesaugt werden und zwar mit zurückgezogenem Bürstenkopf, damit ihre schönen Muster nicht beschädigen werden. Wenn Sie im Laufe der Zeit feststellen, dass die Farben Ihres Teppichs nicht ganz so leuchtend sind wie am Tag, an dem Sie ihn gekauft haben, haben wir einen kleinen Trick für Sie! Bedecken Sie den ganzen Teppich mit einer Schicht Backpulver, lehnen Sie sich einig Minuten zurück, während es seine Aufgabe tut, und schnappen Sie sich dann den Staubsauger und saugen es ab; so gut wie neu! Berberteppiche und ihre einzigartigen Muster sind nicht nur sehr trendy, sondern zeichnen sich auch durch eine unvergleichliche Langlebigkeit aus, die Sie beim nächsten Mal, wenn Sie eine solche Investition tätigen möchten, im Hinterkopf behalten sollten.

Reinigung von Berberteppichen

Reinigung von synthetischen Teppichen

Bei Teppichen aus synthetischen Materialien wie Polyester oder Polypropylen ist ein Sprühregen aus Wasser und Essig oder Wasser und Backpulver eine schnelle und effektive Lösung. Achten Sie nur darauf, ihn gründlich zu trocknen und nicht der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen!

Reinigung von Naturfaserteppichen

Last but not least gibt es für Teppiche aus Naturfasern einige Techniken, die Sie beachten sollten. Fasern, die von Tieren stammen, können mit einer Kombination aus weissem Essig und schwarzer Seife gereinigt werden. Nach dem Auftragen der Produkte reiben Sie ihn ab und trocknen Sie ihn dann entweder mit einem Fön oder einem Handtuch. Teppiche aus Pflanzenfasern wie Sisal und Jute sollten mit kaltem Wasser und einer milden Seife oder einer kleinen Menge Essig gereinigt werden. Noch einmal: Vergessen Sie nicht, ihn abzuwischen und richtig zu trocknen.

Eine Kurzanleitung für Flecken

Die jährliche Reinigung Ihres Teppichs ist absolut machbar, aber Unfälle passieren ständig und es ist daher wichtig zu wissen, was im Notfall zu tun ist!

Um zu verhindern, dass Flecken Ihre kostbaren Teppiche beschädigen, finden Sie hier einen kleinen Spickzettel:

Für den Fall, dass Sie diese Tipps ausdrucken wollten, um sie im Haus stets griffbereit zu haben, haben wir die Liste zu einer benutzerfreundlichen Infografik zusammengestellt!

Wie Sie Ihren Teppich reinigen

Nun sind Sie Experte im Bereich Teppichreinigung zu Hause! Keine staubigen Teppiche oder hartnäckige Flecken mehr. Haben Sie noch andere Tipps, um Ihre Teppiche in jeder Situation sauber zu halten? Zögern Sie nicht, sie mit uns zu teilen, wir hören gerne von Ihnen!