Wie Sie Ihre Waschmaschine pflegen

Batmaid
October 3rd at 6:18pm
Wie Sie Ihre Waschmaschine pflegen

Die Waschmaschine, eine revolutionäre Erfindung, die für uns selbstverständlich ist... Wir alle haben eine und testen sie regelmäßig auf Herz und Nieren, aber tun wir genug, um ihr eine lange Lebensdauer und maximale Leistung zu ermöglichen?

Von der täglichen Pflege bis hin zur gründlichen Reinigung - hier sind alle unsere Geheimnisse, um Ihre Waschmaschine sauber und in Schuss zu halten.

Pflege des Waschmittelfachs

Wir sind der Meinung, dass Sie bei der Reinigung Ihrer Waschmaschine am besten mit den kleinen Sachen anfangen, wie bei der Türdichtung und dem Waschmittelfach.

Das Waschmittelfach ist etwas, das bei der Reinigung von Waschmaschinen routinemäßig ignoriert wird, aber die Reinigung ist entscheidend! Im Laufe zahlreicher aufeinanderfolgender Waschgänge können sich Waschmittel und Weichspüler im Fach und in den Zuleitungen ansammeln, was zu Verstopfungen führen kann. Geben Sie einmal im Monat heißes Wasser und Essig ins Fach und lassen Sie es einwirken, damit sich die angesammelten Rückstände auflösen.

Top-Tipp: Stellen Sie Ihre eigenes Waschmittel her, um das Risiko von Verstopfungen Ihrer Abflüsse zu minimieren.

Um Schimmel und unangenehme Gerüche zu vermeiden, reinigen Sie die Dichtungen an Ihrer Maschine am besten mit einem mit Essig benetztem Lappen.

Beseitigung von Belägen und Kalkablagerungen

Kalk ist der Erzfeind Ihrer Waschmaschine, da er sich langsam aufbaut, die Leitungen verstopft und die Maschine somit weniger effizient macht. Dies wird durch die Tatsache verschlimmert, dass man ihn nicht sehen kann!

Der erste Schritt, um sich gegen diesen unsichtbaren Angreifer zu wehren, ist, sich über die Härte des Wassers in Ihrer Region zu informieren. Sie werden sich fragen, was wir mit der Härte des Wassers meinen. Nun, das Wasser in Ihrer Region kann hart sein, d.h. einen hohen Anteil an gelösten Mineralien enthalten (hohes Risiko der Kalkbildung) oder am anderen Ende der Skala liegen und weich sein. Für weitere Informationen zu diesem Thema und um die Härte des Wassers in Ihrer Region herauszufinden, klicken Sie hier.

Je härter das Wasser, das durch Ihre Maschine läuft, desto höher ist die Tendenz zur Bildung von Kalkablagerungen, besonders bei regelmäßigen Waschgängen mit hohen Temperaturen. Wir empfehlen Ihnen daher, zunächst die Beschaffenheit des Wassers in Ihrer Umgebung zu ermitteln, um sich richtig auf die Pflege Ihrer Maschine vorzubereiten. Die Härte des Wassers in Ihrem Wohnort können Sie auf der folgenden Webseite überprüfen: http://trinkwasser.svgw.ch

Wenn Sie mehr über die Wasserhärte und ihre Auswirkung auf Ihre Abflüsse erfahren möchten, werfen Sie einen Blick auf unseren vollständigen Artikel über deren Pflege.

Morges und Yverdon-les-Bains haben beispielsweise sehr hartes Wasser, während Lausanne und Zürich eher weiches Wasser mit geringerer Gefahr von Kalkablagerungen haben, was es weniger schädlich für Ihre Waschmaschine macht.

So, nun haben wir dieses Kapitel erledigt und können uns den Maßnahmen zuwenden, die Sie zur Bekämpfung von Kalkablagerungen einsetzen können. Die erste davon ist die Verwendung einer anständigen Menge Zitronensäure zur Reinigung des Inneren Ihrer Maschine und der Leitungen. Dazu schrubben Sie am besten die Trommel von Hand mit einem mit Zitronensäure getränkten Lappen, geben dann ein wenig von der Flüssigkeit ins Waschmittelfach und wählen zum Ende einen kurzen Waschgang. Dadurch kann die Zitronensäure überall hindurchfließen und Beläge entfernen.

Für schwerwiegendere Fälle gibt es Anti-Kalk-Kugeln, die Sie mit Ihrer Wäsche in die Maschine geben können. Diese beseitigen Kalk, indem sie die gelösten Mineralien im Wasser aufnehmen.

Wir empfehlen Ihnen, ein monatliches Ritual zu starten, indem Sie bei einem Waschgang dem Waschmittel einige Tropfen Essig beifügen. Die Säure des Essigs greift die Kalkkristalle an, die sich angesammelt haben.

Tägliche Routine zur Pflege Ihrer Waschmaschine

Die oftmals 10-jährige Garantie auf Waschmaschinen ist kein Grund, sich nicht liebevoll um sie zu kümmern! Es gibt ein paar einfache Schritte, die Sie befolgen können, um Ihrer Waschmaschine eine bessere Lebensqualität zu bieten.